Zentralbank

Eine Zentralbank dient als Bank für Geschäftsbanken und hat die Aufgabe die Geld- und Währungspolitik eines Landes zu steuern.

Geldpolitische Instrumente:

  • Höhe der Mindestreservepolitik
  • Zinssatz der Einlagenfazilität: Untergrenze
  • Zinssatz des Spitzenrefinanzierungssatzes: Obergrenze
  • Zinssatz des Hauptrefinanzierungsinstruments (Hauptfinanzierungssatz)
  • Devisenmarktintervention: Kauf und Verkauf von Devisen zur Beeinflussung des Wechselkurses
  • Handel mit staatlichen Haushalten: Kreditgewährung und Entgegennahme von Einlagen von Staaten

  • Offenmarktgeschäfte: Kauf oder Verkauf von Wertpapieren durch die Zentralbank. Meist in der Form des Tenderverfahrens: Zentralbank versteigert Recht Wertpapiere an die Zentralbank zu verkaufen.
    • Zinstender: Zentralbank legt Menge der Wertpapiere fest, die sie kaufen möchte, Geschäftsbanken bieten einen Zins an.
    • Mengentender: Zentralbank legt Zins der Wertpapiere fest, die sie kaufen möchte, Geschäftsbanken bieten eine Menge an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.